Pacifical MSC-zertifizierter Tunfisch
For more information about PACIFICAL
please visit our main site www.pacifical.com
Learn about PACIFICAL in your language:


Was bedeutet Pacifical?

 

Pacifical ist ein globales Vertriebsunternehmen, das im Jahr 2011 von 8 PNA-Ländern gegründet wurde, um PNA zu fördern und ihren MSC-zertifizierten nachhaltig gefangenen Wildschwarm-Skipjack (Echter Bonito) und -Yellowfin (Gelbflossen-) Tunfisch zu vermarkten.

 

Pacifical MSC-zertifizierter Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch aus PNA-Gewässern ist in 26 verschiedenen Ländern weltweit erhältlich. Alle Produkte, die Pacifical Fisch verwenden, tragen das Pacifical-Logo als klare Repräsentation des Engagements des Endmarktes zur PNA-Region und Anerkennung derjenigen Staaten, die die Tunfischbestände ihrer Gewässer auf täglicher Basis verwalten.

 

Das Pacifical-Logo dient als geografischer Indikator und bringt der PNA-Region Anerkennung, zeigt dem Konsumenten die Quelle und Herkunft von hochwertigem Tunfisch, der in unberührten Gewässern der PNA gefangen wurde und sich als 100% nachvollziehbares MSC-zertifiziertes Produkt beweist. Das Logo repräsentiert auch die Unterstützung und den Beitrag des Endverbrauchers zur Entwicklung der PNA-Volkswirtschaften und die umfangreichen Bemühungen der PNA zur Erhaltung ihrer Tunfischbestände für zukünftige Generationen.

 

Was bedeutet PNA?

 

PNA steht für „Parties to the Nauru Agreement“ (Mitglieder des Nauru Abkommens) und besteht aus acht Ländern des westlichen und zentralen Pazifiks: den Föderierten Staaten von Mikronesien, Kiribati, den Marshallinseln, Nauru, Palau, Papua-Neuguinea, Salomon-Inseln und Tuvalu. Diese Inselnationen haben in den vergangenen zwanzig Jahren eng für die Verwaltung und Erhaltung ihrer Tunfischbestände zusammengearbeitet.

 

Die PNA-Länder verfügen in ihren Gewässern zusammen über 25% des Weltbestandes an Tunfisch. Im Jahr 2011 wurde der aus Wildschwärmen gefangene PNA-Skipjack-Tunfisch vom MSC (Marine Stewardship Council) als nachhaltig zertifiziert. Somit entstand der weltgrößte nachhaltige Ringnetzfischverband. Ohne Lockbojen gefangener PNA-Gelbflossen-Tunfisch wurde dem Zertifikat im Februar 2016 zugefügt. PNA wurde im Jahr 2016 als Sieger des Seafood Champion Award for Vision 2016 des Global Seafood Summit ausgezeichnet.  

 

Zusammen stellen die PNA MSC-Skipjack- und Gelbflossen-Tunfischerei nahezu 90% des potentiellen MSC-Skipjack und Gelbflossen-Tunfischfangs der Welt dar.
 

Unsere Kernwerte


Nachhaltigkeit

 

Pacifical offeriert nachhaltige Produkte, die nur zwei Arten von Tunfisch enthalten: MSC-zertifizierten nachhaltig gefangener Wildschwarm-Skipjack und Gelbflossen-Tunfisch.

Was macht die Pacifical-Fangmethode aus?

 

Pacifical fängt den Tunfisch nur mittels einer Methode, die sich „Fischen mit Ringnetzen“ nennt, bei der ausschließlich Netze auf Wildschwärme von Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch angesetzt werden.

 

Große Fischereifahrzeuge (Ringnetzfischer) kreisen große Schwärme von ausgewachsenen Fischen ein, ziehen ein großes Netz um sie und schließen das Netz unten zu, wodurch ein Sack entsteht.

 

Der Sack wird zugeschnürt, so dass alle Fische dicht zusammengedrängt werden, der Sack wird hochgezogen und die Fische innerhalb von Minuten in den Gefrierräumen des Fischereifahrzeuges tiefgefroren, wodurch höchste Qualität gewährleistet wird.


Wie ist der Lagerbestand von Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch im westlichen zentralen Pazifik?


Die Bestände von Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch im westlichen zentralen Pazifik sind stabil, nicht überbelastet und in einem gesunden Zustand. Es findet keine Überfischung statt. Skipjack- und Gelbflossen Tunfisch stehen beide nicht auf der Liste der bedrohten oder gefährdeten Arten.

 

Weshalb sollten wir „nachhaltigen MSC-zertifizierten Skipjack“ kaufen, wenn die Bestände nicht überfischt sind?


Die Wichtigkeit von MSC-Zertifikation für die Skipjack- und Gelbflossen-Tunfischereien bezieht sich nicht in erster Linie auf den Fang von Skipjack, sondern auf den Nebenfang der nicht-zielgerichteten Arten, welche beim Netze auswerfen durch Fischaggregationsgeräte oder Lockbojen ebenfalls gefangen werden.

Lockbojen sind handgefertigte schwimmende Objekte, die in das marine Ökosystem eingeführt werden, um ein gesamtes Ökosystem einzusammeln. Auf diese Weise können große Mengen von Tunfisch eingefangen werden, aber leider auch Schildkröten, Haie und zahlreiche junge Tunfische, die nicht zum Zielfang gehören.

 

Der kleine in Lockbojen eingefangenen Skipjack ist bei einem Gewicht von 1,8 Kg bis 2,0 Kg ausgewachsen, doch der im selben Netz gefangene Gelbflossen- und Großaugentunfisch hat meistens dieselbe Größe. Hier stellt sich das große Problem für den Lockbojenfang von Skipjack. Der viel größere Gelbflossen- und Großaugentunfisch ist erst bei einem Gewicht von 18 kg oder mehr ausgewachsen, und wenn er bei einem Gewicht von ungefähr 2 kg oder weniger eingefangen wird, findet keine Reproduktion statt und es werden keine Eier gelegt. Bei Lockbojenfängen besteht der Anteil an Baby-Tunfisch zwischen 20 und 25%, was die Zukunft dieser zwei größeren Tunfischarten gefährdet, daneben auch verschiedene Arten von Haien.

 

Wir bieten Lösungen!

Die Pacifical MSC- zertifizierte Fangmethode wirft Netze nur auf Wildschwärme ausgewachsener Tunfische aus, und der Schwarm darf sich nicht innerhalb einer Seemeile von einer Lockboje befinden.

 

Pacifical setzt sich für das Netzewerfen auf Wildschwärme von Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch ein (das heißt, die Schwärme werden nicht durch Lockbojen angezogen), was jegliche Beifangprobleme ausschaltet und hauptsächlich ausgewachsenen Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch fängt. Fischschwärme bestehen aus Verhaltens-, Jagdfähigkeits- und Schnelligkeitsgründen zur Mehrheit aus Exemplaren derselben Art und Größe. Sehr wenige Baby-Tunfische und praktisch kein unausgewachsener Großaugen- und Gelbflossen-Tunfisch befindet sich in diesen Schwärmen.

 

Soziale Verantwortung


Für die Mehrheit unserer PNA-Länder ist der Tunfischfang die wichtigste und oft die einzige Haupteinkommensquelle. Bis vor Kurzem floss nur ein sehr kleiner Anteil der Erlöse des Tunfischfangs zurück zu den Pacifical-Ländern.

 

Von den zurzeit 1,1 Millionen Tonnen gefangenen Tunfischs wird fast 85% von Flotten ausländischer Nationen gefangen (USA, Japan, Taiwan, Süd-Korea, Philippinen, China und Spanien). Wir sähen gerne mehr einheimische Menschen als Besatzung auf diesen ausländischen Schiffen arbeitend, um Ausbildung und Erfahrung zu sammeln und eines Tages ihr eigenes Tunfischboot zu navigieren.

 

Wir wollen mehr Arbeitsplätze schaffen, indem wir unsere eigene Tunfisch-Verarbeitungsindustrie erweitern und direkte Kontakte mit Einzelhändlern und Endkonsumenten knüpfen.

 

Die PNA-Tunfisch-Verarbeitungsanlagen beschäftigen Einheimische unter Bedingungen, die bald dem BSCI sozialen Verhaltenskodex oder dem SA 8000 Standard gerecht werden sollen. Tunfischkonservenanlagen können Arbeit und Einkommen für Tausende von Familien bieten.

 

Fischereieinsätze:


Pacifical hat soziale Verantwortungsrichtlinien für alle an seiner MSC-zertifizierten nachhaltigen Tunfischerei beteiligten Schiffe erstellt. Diese Richtlinien sind einmalig, da sie über 300 industrielle Fischerei- und Transportschiffe aus mehr als 10 verschiedenen Nationen umfassen, welche Teil der weltweit umfangreichsten und komplexesten Lieferketten von Meeresfrüchten darstellen. Das Ziel dieser Initiative besteht darin, die Sicherheit der über 5,000 Besatzungsmitglieder der Schiffe zu gewährleisten, welche in den abgelegenen Gewässern der PNA Pazifik Inselnationen Tunfisch fangen und verteilen.
Auf einem Fischereifahrzeug zu arbeiten, welches Ringnetze verwendet, unterscheidet sich wesentlich von anderen Fischereiarbeiten. Selbst auf dem neuesten und technologisch am meisten fortgeschrittenen Ringnetzfischereifahrzeug ist die Arbeit körperlich anstrengend und nicht ohne Risiken. Fischerei Einsätze können oft bis zu 2 Monaten dauern.


Die multijurisdiktionale Natur des Fischfangs zusammen mit einer meist aus verschiedenen Nationalitäten bestehenden Besatzungsmannschaft macht die ohnehin schwierige Aufgabe, sozial verantwortliche Arbeitsstandards auf See zu gewährleisten, noch komplexer. Aus diesem Grunde hat Pacifical sozialen Verantwortungsrichtlinien entwickelt, um die Rechte der Fischer zu schützen und eine ehrbare, sichere und bedeutungsvolle Anstellung auf einem Fischereifahrzeug zu gewährleisten.

 

Rückverfolgbarkeit


Rückverfolgbarkeit und Transparenz sind außerordentlich wichtig für Pacifical. Wir sind in der Lage, unseren Kunden 100%ige Transparenz vom Meer bis zum Laden zu bieten.

 

So spielt sich alles in der Praxis ab: Das PNA-Büro erteilt einem Fischereifahrzeug eine MSC-Nummer und ordnet einen MSC-ausgebildeten Beobachter zu. Der Beobachter überträgt die Fangdaten mehrmals täglich via Satellit mithilfe eines Tablets, welches das PNA-Computersystem FIMS mit Daten versorgt (Art, Menge, Ort, Fangmenge und Beifangmenge, sowie weitere fangbezogene Daten). Das FIMS-Datensystem ist direkt mit unserer Pacifical-IT-Plattform verbunden.

 

Der Verarbeiter verbindet die Produktions-Chargennummer mit der MSC-Fahrtnummer, unter welcher der Fisch gefangen wurde. Indem der Code eingegeben wird oder mittels Scannen des QR-Codes können Vertriebsunternehmen und Konsumenten weltweit die nachhaltige Fangmethode des Tunfisches, den Fangort und die Fangzeit, das Fischereifahrzeug, sowie Zeit und Ort des Verarbeitungsprozesses zurückverfolgen.
 

Pacifical am Markt

Für weitere Informationen über unsere Partner, klicken hier.

Produkte
  • Tiefgekühlter ganzer runder Skipjack-Tunfisch – Rohmaterial
  • Tiefgekühlter ganzer runder Gelbflossen-Tunfisch – Rohmaterial
  • Tiefgekühlter Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch ohne Kiemen – ausgenommen – ohne Kopf
  • Tiefgekühlte rohe Skipjack- und Gelbflossen-Tunfischlenden
  • Tiefgekühlter rohe Skipjack- und Gelbflossen-Tunfischsteaks
  • Ultra-tiefgekühlter Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch
  • Tiefgekühlte vorgekochte Skipjack- und Gelbflossen-Tunfischlenden
  • Dosen Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch
  • Beutel Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch
  • Glas Skipjack- und Gelbflossen-Tunfisch
  • Skipjack- und Gelbflossen Tunfischmehl
Kontakt


Für weitere Information über Pacifical und PNA sowie interessante Videos besuchen Sie unsere Webseite in englischer Sprache www.pacifical.com

PACIFICAL cv
Meerpaal 6
4904 SK Oosterhout
Niederlande
E-Mail: info@pacifical.com
Telefon: +31 (0) 162 76 90 27
Fax: +31 (0) 162 43 05 25

 
Copyright © 2017. All rights reserved Pacifical.